Biaffin GmbH & Co KG - Biomolekulare Interaktionsanalysen mit SPR Biacore Biosensoren

EU-Projekt zur Funktionalitätsaufklärung kleiner RNAs FOSRAK

Function of small RNAs across kingdoms (FOSRAK)

FOSRAK Teilnehmer in Heraklion

Die Biaffin GmbH & Co KG ist einer von neun europäischen Partnern des EU-Projektes "Specifically Targeted Research Project (STREP)", welches für die Dauer von drei Jahren gestartet wurde. Das Projekt mit dem Titel "Function of small RNAs across kingdoms (FOSRAK)" erforscht die bisher unterschätzte Rolle verschiedener Klassen von kleinen, nicht kodierenden RNAs bei der Spezies-übergreifenden Regulation der Genexpression von Eubakterien, Protoktisten, Pflanzen, Tieren und Menschen. Durch dieses Projekt sollen Erkenntnisse über die Wirkungsweise dieser Riboregulatoren gewonnen werden, um Rückschlüsse darüber ziehen zu können, wie diese RNAs mit ihren assoziierten Proteinen auf die Genregulation und in Entwicklungsprozesse einwirken.

Bisher ist noch zu wenig bekannt, wie die "short heterochromatic RNAs" (sh RNAs) die Chromatinstruktur verändern, die "short interference RNAs" (si RNAs) die Stabilität der mRNA modulieren, die "short micro RNAs" (mi RNAs) auf die Translationseffizienz wirken, oder wie "small nucleolar RNAs" (sno RNAs) posttranskriptionale Modifikationen von ribosomaler und spliceosomaler RNA beeinflussen. Ein Schwerpunkt soll auf den kleinen RNAs aus krankheitserregenden Bakterien und den kleinen humanen RNAs liegen, die im Menschen pathogen wirken oder Krebs auslösen können, um zukunftsweisende Therapiemethoden zu entwickeln.

Biaffin unterstützt die wissenschaftliche Forschung durch den Einsatz der fortschrittlichen Oberflächenplasmonresonanz-Technologie, die es in Kombination mit Massenspektrometrie (BIA-MS; BIA: biomolekulare Interaktionsanalyse) ermöglicht, neue Zielmoleküle der regulatorischen RNAs zu identifizieren und kinetisch genau zu charakterisieren. Nur durch eine detaillierte Aufklärung der Struktur und der damit verbundenen Funktionalität kleiner RNA-Moleküle ist der Mechanismus der Interaktion dieser kleinen RNAs mit ihren spezifischen Zielmolekülen aufzuklären. Innovative Ansätze sollen für den Einsatz der BIA-Technologie zum Studium von RNA-RNA und RNA-Protein Wechselwirkungen geschaffen.

BIAFFIN GmbH & Co KG | Heinrich-Plett-Str. 40 | D-34132 Kassel | Germany
Tel.: +49 (0) 561-804 4661 | Fax: +49 (0) 561-804 4665 | info@biaffin.de