Wirkstoffentwicklung

Anwendung der biomolekularen Interaktionsanalytik im Prozess der Wirkstoffentwicklung (drug development)

Anwendungen der Biomolekularen Interaktionsanalyse (BIA) mit Biosensoren basierend auf Oberflächenplasmonresonanz (SPR) finden sich verstärkt auch in der Wirkstoffentwicklung.
Mit moderner Sensortechnologie deckt BIA nahezu alle Entwicklungsphasen von der Identifizierung von Zielproteinen und deren Validierung, über die Optimierung von Leitstrukturen für potentielle Medikamente bis zu ADME Analysen und Untersuchungen auf Immunreaktionen in Zielorganismen ab.

Während aller Phasen der Wirkstoffentwicklung kommt die SPR Thechnologie zum Einsatz

BIA deckt den gesamten Bereich der Wirkstoffentwicklung unterstützend ab

 

Assay-Entwicklung und funktionelle Bindungsstudien zur Charakterisierung neuer Substanzen sind die Haupteinsatzgebiete der biomolekularen Interaktionsanalyse während der Wirkstoffentwicklung in der Pharmazie.

 

Die Vorteile der SPR-Technik als markierungsfreie Echtzeitanalytik liegen dabei in der Reproduzierbarkeit der kinetischen Parameter und dem sehr geringen Probenverbrauch.

BIAFFIN GmbH & Co KG | Heinrich-Plett-Str. 40 | D-34132 Kassel | Germany
Tel.: +49 (0) 561-804 4661 | Fax: +49 (0) 561-804 4665 | info@biaffin.de